CMD TherapieFunktionsdiagnostik

Kunststoffschiene

Endlich schmerzfrei durch den Tag.

 

Bei bestehenden Beschwerden im Bereich von Kopf, Ohren, Kau- und Nackenmuskulatur, bei starkem Zahnabrieb, Zahnschmerzen ohne Karies oder knackenden Geräuschen beim Kauen ist es leicht möglich, dass hier eine Koordinationsstörung im Bereich der Zähne, Kaumuskeln oder der Kiefergelenke vorliegt. Dies nennt man im Englischen CMD (craniomandibular disorder), im Deutschen ist es eine Funktionsstörung, deren Behandlung eine Funktions(analytische) Therapie (FAT) ist.

Zur ersten Einschätzung wurde ein kurzer Screeningtest entwickelt, der schnell und schmerzfrei die Antwort gibt, ob aufwändigere Spezialuntersuchungen erforderlich sind.

Zu diesen Untersuchungen gehört neben der Erfassung der Vorgeschichte eine Vermessung der Kieferbewegungen am Patienten, die Untersuchung der Muskeln auf Verspannungen und Berührungsempfindlichkeiten, die Erfassung von Störkontakten beim Zusammenbeißen und Kauen.

Bestätigt sich der Verdacht, wird die Erstellung sehr präzise Modelle der Zahnreihen notwendig, die, eingegipst in komplexe Kausimulatoren, verwendet werden, um die Bewegungsdynamik und -hindernisse detailliert zu erfassen.

Als Akutbehandlung bietet sich die Anfertigung von Aufbissschienen an, unterstützend kommen häufig Physiotherapie, Osteopathie oder Chiropraktik zum Einsatz. Im Verbund mit anderen Facharztrichtungen (z.B. HNO, Orthopädie, Neurologie) lassen sich bei ganzheitlicher Betrachtung weitere Faktoren erfassen oder ausschließen, die zu den Krankheitsbildern beitragen.

Als langfristige Therapieoption ist es denkbar, den Biss zu stabilisieren, indem Fehlkontakte korrigiert, fehlende Zähne ersetzt, die richtige Kauhöhe bei starkem Abrieb wieder rekonstruiert wird und durch gezielte Verhaltensänderungen z. B. stressbedingtes Zähneknirschen verringert wird.

Dr. med. dent. Jörg Thiele
Zahnarzt und Zahntechniker

Überprüfung des Kauorgans

Falls Ihr gut aufeinander abgestimmtes System aus Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenken aus dem Gleichgewicht gerät, können wir mithilfe der Funktionsdiagnostik den Symptomen auf den Grund gehen.

Wir ertasten eventuelle Verspannungen Ihrer Kaumuskulatur und hören die Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche ab. Bei Bedarf erweitern wir die Untersuchung Ihres Kauapparates. Dazu kann eine Untersuchung der Zahnkontakte anhand von Gipsmodellen Ihrer Zähne in einem Kausimulator präzise Ergebnisse liefern.

 

 

Natalie Thiele
Praxismanagement

Sie haben Fragen?

Unser Team steht Ihnen während unserer Öffnungszeiten montags bis freitags von 08:00 – 20:00 Uhr und samstags nach Vereinbarung jederzeit gerne beratend zum Thema Funktionsdiagnostik und -therapie zur Verfügung.

0511 - 215 760 0

E-Mail schreiben

Unsere Leistungen

© 2020 Zahnärzte Thiele & Dickel Hannover          Impressum Datenschutz